Thursday, April 17, 2008

The decadence of the 80s (Part 33).

Heute wird wieder eine Produktion aus Deutschland vorgestellt, welche die Musikgeschcithe nachhaltig beeinflussen sollte, ohne allerdings eine wirkliche musikalische Qualitaet hervorzubringen. Aber nach diesem Lied kamen viele andere, und der religioes anmutende 'Geregioranische Choral', ein bis dahin nur Spezialisten zugaenglicher Gesangsstil, wurde quasi ueber Nacht salonfaehig, und die Verkaufszahlen schnellten nach oben.
Hinter diesem Projekt stand (und steht auch noch heute) der rumaenisch staemmige Musiker und Produzent MICHAEL CRETU, der seit Mitte der 70er mit wechselndem Erfolg Platten veroeffentlichte. In diesem Musikprojekt gab er sich aber nicht gleich zu erkennen, sondern nannte sich CURLY MC, weil sein Haar damals gelockt war. Mit seiner Frau SANDRA, die selbst in den 80ern einige musikalische Erfolge feiern konnte, als stimmliche Ergaenzung, ergab sich schlagartig ein Traumpaar der Popmusik.
Da mir die veroeffentlichte Version auf der CD nicht zusagte, legte ich 2001 (in meiner ersten CD Mix Phase also) selbst Hand an und schuf es mir so wie's mir gefiel und noch immer gefaellt. ENJOY! Floyd Anderson.

Hier ist die Info:


ENIGMA
'Sadeness (The Principles Of Lust)'
(chronovisor mix v1.0)
15:06
[1990]
music file

3 comments:

Monitor de LCD said...

Hello. This post is likeable, and your blog is very interesting, congratulations :-). I will add in my blogroll =). If possible gives a last there on my blog, it is about the Monitor de LCD, I hope you enjoy. The address is http://monitor-de-lcd.blogspot.com. A hug.

Scaryduck said...

Greatr mix, Floyd. Thanks

Floyd Anderson / chronovisor said...

You're always welcome, Sir! :-)

cheers,

|cv|